Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden abgekürzt mit AGB) gelten für alle über Verträge zwischen uns, dem Unternehmen

AL Hanse GmbH
Kieler Straße 385
22525 Hamburg (Deutschland)
Vertretungsberechtigtem Geschäftsführer: Artur Ludwanowski
Eingetragen beim Amtsgericht Hamburg
Steuernummer: USt-ID-Nr. 309723128
Finanzamt Hamburg unter HRB 144139
Telefon: + 49 (0) 40 – 68998192
Fax: + 49 (0) 40 – 68998193
E-Mail-Adresse: info@al-hansefenster.de

und Ihnen als unseren Kunden.

Die Wirksamkeit der AGB bleibt von der Rechtsform unserer Kundschaft unberührt.
Unsere AGB gelten ferner unabhängig, ob Sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind. Sie gelten damit für Rechtsgeschäfte zwischen uns und Unternehmen/gewerblich tätigen Kunden gem. § 14 BGB sowie mit Verbrauchern gemäß § 13 BGB. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Dagegen ist Unternehmer gemäß § 14 BGB jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder substitutive AGB, wird deren Geltung hiermit widersprochen. Sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir diesen ausdrücklich zugestimmt haben.

(2) Leistungen und Lieferungen erbringen wir ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung.

(3) Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Bedingungen, unserer schriftlichen Auftragsbestätigung und unserem Angebot. Ergänzende Vereinbarungen und/oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit stets der Schriftform oder der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

(4) Alle angegebenen Bestelldaten, wie Maße, Farben und Ausführungen stehen in Verantwortung des Bestellers. Er ist selbst für die von ihm angegebenen Maße verantwortlich. Für Messfehler durch den Kunden/die Kundin übernehmen wir keine Haftung.

§ 2 Vertragsgegenstand

(1) Vertragsgegenstand ist jeweils das von Ihnen bestellte bzw. nach Ihren speziellen Wünschen konfigurierte Produkt (Fenster oder Türen) mit den Merkmalen und Maßen unserer Produktbeschreibung, sowie die Erbringung von Montage- und Einbau. Die Lieferung und Montage bzw. der Einbau erfolgt entweder durch uns oder gelegentlich durch den Fabrikanten oder Hersteller der Ware.

(2) Die Abbildungen auf unserer Website dienen der allgemeinen Information in rein visueller Darstellung und erfüllen nicht zwangsläufig den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Jene Abbildungen der Fenster und Türen sind nicht maßstabsgetreu. Sie dienen lediglich der Veranschaulichung der Bestellung. Die dargestellte Öffnungsart und -richtung, sowie die Positionierung von etwa Griffen und sonstiger Merkmale der Produkte dient ebenfalls lediglich der Anschauung. Spezifische Merkmale unserer Produkte werden auf Wunsch des Kunden/der Kundin bei jeder Bestellung individuell besprochen, verbindlich sind keine anderen Merkmale als in der Bestellung vorgesehen.

§ 3 Vertragsschluss

(1) Der Vertrag kommt zustande mit AL Hanse GmbH Grundsätzlich schließen wir Kaufverträge im Sinne der §§ 433 ff. BGB mit Einbauelement. Je nach Vereinbarung und Schwerpunkt der Maßnahme kann es sich auch um Werkverträge im Sinne der §§ 651 ff. BGB handeln.

(2) Die Darstellung der Produkte im Internet und unserem Geschäftsraum stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Einladung zur Abgabe eines Angebotes dar.

(3) Ein Angebot kann von Ihnen per E-Mail oder persönlich abgegeben werden. Jenes muss aber unabhängig von seiner Form von uns schriftlich oder elektronisch bestätigt werden. In der Regel erstellen wir nach Ihrer Anfrage ein verbindliches Angebot, dass sie gemäß den enthaltenden Bestimmungen unterschreiben und uns zurückschicken (verbindliche Annahme des Angebotes).

§ 4 Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen (über Fernabsatzverträge und Haustürgeschäfte) ein Widerrufsrecht zu.

(2) Für das Widerrufsrecht gelten die folgenden Bestimmungen:

Widerrufsrecht

– Widerrufsbelehrung –

Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Fernabsatzverträge und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Regelungen zu widerrufen. Für Unternehmen gilt dieses Widerrufsrecht nicht.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (AL Hanse GmbH Kielerstraße 385, 22525 Hamburg oder Mail an info@al-hansefenster.de) mittels einer unterschriebenen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung, gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben, die Rückzahlung erfolgt Zug-um-Zug.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns oder an [hier sind gegebenenfalls der Name und die Anschrift der von Ihnen zur Entgegennahme der Ware ermächtigten Person einzufügen] zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

(3) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

Nr. 1: Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Nr. 2: Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

Nr. 3: Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

§ 5 Eigentumsvorbehalt, Anzahlung und Zahlungsbedingungen

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

(2) Alle Preise werden in Euro (€) ausgewiesen und enthalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(3) Vor Erbringung unserer Leistungen verlangen wir eine Anzahlung in der Höhe von 50 % der vereinbarten Vergütung. Die Restschuld des Rechnungsbetrags wird an dem, in der Rechnung genannten, Kalendertag fällig. Sie ist innerhalb von 10 Tagen zu leisten. Anderenfalls können Verzugszinsen entstehen.

(4) Wir akzeptieren nur Zahlungen auf das / die genannte/n Konto / Konten auf der Rechnung. Die Zahlung erfolgt durch Überweisung.

(5) Hiermit wird vereinbart, dass Rechnungen auch elektronisch übermittelt werden können

§ 6 Abnahme, Gefahrtragung
(1) Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald der Kaufgegenstand abgenommen wurde.

(3) Der Käufer verpflichtet sich bei dem von uns genutzten Abnahmeprotokoll mitzuwirken und es gegenzuzeichnen.

(4) Gerät der Käufer mit der Annahme in Verzug, sind wir nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Nachfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz zu verlangen. Der Setzung einer Nachfrist bedarf es nicht, wenn der Käufer die Annahme ernsthaft oder endgültig verweigert oder offenkundig auch innerhalb dieser Zeit zur Zahlung des Kaufpreises nicht im Stande ist.

(5) Der Käufer ist verpflichtet, die Ware sofort nach Erhalt und noch vor Einbau zu überprüfen und uns etwaige Transportschäden sofort anzuzeigen. Spätere Reklamationen über Transportschäden werden durch den Verkäufer nicht anerkannt. Die gesetzlichen Rechte und Pflichten des Kunden werden hierdurch nicht beschränkt.

(6) Der Käufer hat alle erkennbaren Mängel unverzüglich, spätestens 2 Werktage nach Lieferung und verdeckte Mängel spätestens 2 Werktage nach Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Andernfalls gilt die Lieferung als genehmigt.

§ 7 Mängel
(1) Soweit ein Mangel der Ware vorliegt, sind wir nach unserer Wahl zur Nacherfüllung in Form der Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen, mangelfreien Sache berechtigt. Die ersetzte Ware geht in unser Eigentum über und ist an uns auszuhändigen.

(2) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen soweit der Käufer Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen.

(3) Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

(4) Für Schönheitsmängel bzw. die visuelle Beurteilung mangelloser Türen und Fenster gelten:
– die Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen des Bundesinnungsverbands des Glashandwerks (Hadamar); des Bundesverbands für Jungglaser und Fensterbauer e.V. (Hadamar), des Bundesverbands Flachglas Großhandel, Isolierglasherstellung, Veredelung e.V. (Troisdorf) und des Bundes Verbands Glasindustrie und Mineralfaserindustrie e.V. (Düsseldorf) vom Juni 2004,

sowie

– die Richtlinie zur visuellen Beurteilung von Oberflächen von Kunststoff-Fenster-und-Türelementen des Verbands der Fenster- und Fassadenhertseller e.V. (Frankfurt) vom März 2009
In den jeweils gültigen Fassungen. Die Richtlinien sind in unserem Büro einsehbar und stehen auf den Websites der Verbände zum Download bereit. Auf Ihre Anfrage schicken wir Ihnen die Richtlinie auch gerne per E-Mail als PDF-Datei zu.

§ 8 Kundendienst

Für alle Fragen unserer Kunden stehen wir telefonisch während unserer Öffnungszeiten, Montag bis Donnerstag von jeweils 10:00 bis 16:00 Uhr zur Verfügung. (Tel.: +49(0)40 – 68 99 81 92; Fax.: +49(0)40 – 68 99 81 93; Mobil: +49(0)171 – 958 90 85) Alternativ können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren: info@al-hansefenster.de

§ 9 Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Streitbeilegung
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Wenn Sie Kaufmann sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland haben, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers, Hamburg. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

(3) Über folgenden Link erreichen Sie die Plattform der EU-Kommission zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung:
https://webgate.ec.europa.eu/odr/
Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

§ 10 Datenschutz
Wir werden im Rahmen der Vertragserfüllung sämtliche datenschutzrechtlichen Vorgaben beachten. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, soweit dies erforderlich ist, um die vertraglichen Leistungen erbringen zu können. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt an die Hersteller der bestellten Waren, an die mit der Auslieferung beauftragten Versandunternehmen und die bei der Bestellung von Montagedienstleistungen beauftragten externen Montage-Dienstleister, soweit diese Daten zur Herstellung, Auslieferung und Montage benötigt werden. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Zahlungsdaten an den Zahlungsdienstleister weiter. Die Hersteller, die Versandunternehmen, die Zahlungsdienstleister und externen Montage-Dienstleister haben sich verpflichtet, die zur zweckbestimmten Nutzung erhaltenen personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben oder für Werbezwecke zu verwenden. Eine weitergehende Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt, sofern Ihre Einwilligung als Betroffener oder eine gesetzliche Vorschrift uns dies gestattet.

§ 11 Salvatorische Klausel
(1) Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

(2) Sollte eine Teilklausel unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der Restklausel unberührt, wenn sie innerhalb von der Teilklausel trennbar, im Übrigen verständlich ist und im Gesamtgefüge des Vertrages eine verbleibende sinnvolle Regelung ergibt.